Dienstag, 26 September 2017

Führung Hunsrück

Impressionen von der Führung am Ende der Seite...

 


ma mo

 

SECKENHEIM.Führung im Rahmen des 1250. Jubiläums durch den ältesten Ortsteil / Über 100 Interessierte nehmen daran teil. Die Hunsrücker waren Selbstversorger!

Von unserer Mitarbeiterin Sabine Schneider

Führung durch den Hunsrück in Seckenheim: Am "Prinz Max" endete der informative und unterhaltsame Nachmittag.
© sane

Der Förderverein Historisches Seckenheim lud im Rahmen des Ortsjubiläums "1250 Jahre Seckenheim" zu einer weiteren Führung ein. Ralf Busch begrüßte über 100 interessierte Gäste, viele Seckenheimer, teils Anwohner aus dem Hunsrück, aber auch zahlreiche Auswärtige sowie Stefan Alles, ehrenamtlicher Ortshistoriker aus Wallstadt.

Die Mitglieder des historischen Vereins, Werner Seitz und Hartwig Trinkaus, übernahmen die Führung, die hinter dem Alten Rathaus am Eingang zum Hunsrück begann: Der Hunsrück oder in Mundart "Hunsarigg", beschreibt den ältesten Ortsteil Seckenheim, der sich an seinem schmalen Ende wie ein Hunderücken von den tiefer liegenden Weiden und Wiesen am Neckar erhebt. Dieses Gebiet ist schon im Mittelalter als Wohnplatz bezeugt und im 16. Jahrhundert standen hier schon Gehöfte.

Ehemalige Schiffsanlegestelle

Eines der ältesten Areale stellt der dreieckige Platz vor der Waaghalle dar. Doch bevor die interessierten Teilnehmer hierher kamen, gab es schon Informationen in der Lauergasse (heute Kehlerstraße). Sie führt direkt zum Neckar an die ehemalige Schiffsanlegestelle. Hier gab es einst das älteste Gasthaus Seckenheims, das "Lamm", auch die erste Apotheke, später ein Textilhaus mit Kurzwaren und ein Kino. Erinnerte wurde auch an Bäcker Umminger und an Elekro Raufelder. Überall in diesem kleinteiligen Ortsbereich gab es Selbstständige, Handwerker und Kleingewerbetreibende.

Vor der Waaghalle, die fest mit der Geschichte des Tabakanbaus verbunden ist, gehen zwei Längsstraße ab. Die älteste ist die Wörthstraße oder das Gässl (Säckinger Straße). Sie verläuft hinter den Hofreiten der Hauptstraße, von deren verschiedenen Tiefe rührt die unregelmäßige Breite und Führung der Straße her. Neben einem Tabakwarengeschäft und einer Sattlerei, erinnerten sich viele Anwesenden auch an einen Gutselladen, einen Eiermann, an Krämerladen, Schreinerei und Raumaustattergeschäft.

Die Verbindung zur Hauptstraße stellen bis heute die drei engsten Gässchen her. Das Gundegässl (Iffezheimer Straße), das nach den Wirten und Bierbrauern Gund benannt wurde, lag direkt an der Brauerei. Das Kiefersgässl (Sasacher Straße) erhielt seinen Namen nach der dort liegenden Küferei und Brennerei Sponagel. Der dritte Durchlass zur Hauptstraße ist das Sternwärtsgässl (Rheinfelder Straße), das seinen Namen vom Wirt der Gaststätte Stern ableitete. Die Adlergass (Plittersdorfer Straße) hatte ihren Namen von der Schildwirtschaft Adler, in der auch der Sängerbund gegründet wurde. Am anderen Ende der Ziegelgass (Lichtenauer Straße), hier wurden frühre Ziegel gebrannt, gab es auch ein Fuhrunternehmen, das seine zwei Kaltblüter gerne auf der Straße stehen ließ, war zu hören. Diese und weitere Anekdoten sowie Erinnerungen an Kindheit und Jugendtage sorgten oft für Erheiterung und die Hunsrücker, liebevoll auch "Neckarschleimer" genannt, konnten viel beitragen.

Besonders Roswitha Fischer ergänzte die Ausführungen der Referenten: "Milchgeschäft und Lebensmittel gab es genauso wie Schreibwaren und Bäckerei" und Brigitte Neureuther erinnerte an die Schäferei, die ihr Mann Kurt in sechster Generation führte. Die Dammstraße (Waldshuter Straße) wird vom Neckardamm abgeschlossen und die Rosenstraße (Maxauer Straße), die auf die einst dort befindlichen Gärten mit jungen Rössern verwies, sind die jüngsten Straßen im Hunsrück, waren aber schon teilweise vor 1778 bebaut.

Auf dem Weg zum "Prinz Max" (früher Anker), erinnerten sich die Teilnehmer an weitere Einzelhändler, sowie Obst- und Gemüsehändler, Friseur, Uhrmacher und Kohlenhändler, an ein Radio- und Fernsehgeschäft sowie einen Laden mit Seife, Waschmittel und Bürsten. Oftmals gab es gar Diskussionen, in welchem Haus dieses oder jenes Geschäft war. "Die Hunsaricker waren Selbstversorger" fassten es die interessierten Zuhörer zusammen und bedankten sich für eine interessante und kurzweilige Führung beim Historischen Verein. Bei einem kühlen Getränk im Prinz Max" "klang der Nachmittag bei heiteren Gesprächen über die Vergangenheit in der urtümlichen Gastwirtschaft aus.
© Mannheimer Morgen, Freitag, 12.08.2016

 


Impressionen von der Führung: Bilder Förderverein historisches Seckenheim e.V.

  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140271
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140272
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140273
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140274
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140275
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140276
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140277
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140278
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140279
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140283
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140284
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140286
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140287
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140288
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140289
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140290
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140291
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140292
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140293
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140294
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140295
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140296
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140297
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140298
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140299
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140300
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140301
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140302
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140303
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140304
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140305
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140306
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140307
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140308
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140309
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140377
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140379
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140380
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140381
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140382
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140383
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140386
  • 2016-08-07-Fuehrung-Hunsrueck-P1140387
  • DSC07914
  • DSC07915
  • DSC07916
  • DSC07918
  • DSC07920
  • DSC07921
  • DSC07922
  • DSC07924
  • DSC07926
  • DSC07929
  • DSC07930

Simple Image Gallery Extended